Aufruf zur 7. Internationalen Woche des Grundeinkommens

„Sozialen Zusammenhalt in Europa stärken“

Europa steht vor – zunehmend gewaltvollen – Konflikten, sowohl in den EU-Ländern als auch in der EU-Peripherie. Angesichts dieses explosiven Kontextes wollen wir die aktuelle soziale und demokratische Bedeutung des bedingungslosen Grundeinkommens hervorheben, da es die Grundlage für die „Stärkung des sozialen Zusammenhalts in Europa“ werden kann. Daher ist das unser Motto der diesjährigen Internationalen Woche des Grundeinkommens, die vom 15. bis 21. September stattfinden wird.

Von der EBI BGE zu UBIE

Im Januar 2013 starteten AktivistInnen und Initiativen in 14 Ländern die Europäische BürgerInnen Initiative Bedingungsloses Grundeinkommen (EBI BGE). Am Ende waren Menschen in 25 EU-Mitgliedstaaten beteiligt und haben es geschafft, mehr als 300.000 Unterschriften innerhalb der Europäischen Union zu sammeln. Zur gleichen Zeit sammelte eine Initiative in der Schweiz mehr als 120.000 Unterschriften für eine Volksabstimmung über die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens.

In der Folge haben sich VertreterInnen aus all diesen europäischen Ländern 2014 bereits zweimal zusammengefunden, um die Voraussetzungen für die Gründung eines neuen europäischen Zusammenschlusses namens UBIE (Unconditional Basic Income Europe) zu schaffen. In diesem neuen Netzwerk verfolgen wir unser Ziel, das Grundeinkommen in ganz Europa einzuführen. Auf dieser Grundlage wird die 7. Internationale Woche des Grundeinkommens voraussichtlich ein großer Erfolg mit mehr als 25 teilnehmenden Ländern, mehr als je zuvor.

_____________________________________________________________________________________________

Beteiligt Euch an dem europaweiten Fotopuzzle!

Eine europaweite Initiative visualisiert das Motto der 7. Internationalen Woche des Grundeinkommens anhand eines Fotopuzzles. Menschen aus ganz Europa sind eingeladen, Fotos von Personen neben dem Ortsschild ihres Wohnortes zu machen und ein kurzes persönliches Statement zum BGE abzugeben: „Ich unterstütze das Grundeinkommen, weil …“!

Alle Fotos und Aussagen zusammen werden ein riesiges Puzzle ergeben, das sowohl gedruckt als auch online veröffentlicht werden wird. In einem Film wird die Entstehung des Fotopuzzles gezeigt. Nähere Infos findet ihr unter www.ikat.de

Registriert Euch auf dieser Website und wählt Euer Land aus, um ein Foto hochzuladen!


Ihr könnt die Woche des Grundeinkommens unterstützen, indem Ihr Kontakt zu einer Initiative in Eurer Nähe aufnehmt und Euch an den Aktionen vor Ort beteiligt.

Kontakte:

Margit Appel, margit.appel(at)ksoe.at, 0043 1 310515988
Netzwerk Grundeinkommen und sozialer Zusammenhalt – BIEN Austria
www.grundeinkommen.at

Mechthild Bock, bock(at)grundeinkommen.de, 0049 1577 3268160
Netzwerk Grundeinkommen Deutschland
www.grundeinkommen.de

Alex Hornung, info(at)grondakommes.at
Initiativ Bedingungslost Grondakommes Lëtzebuerg
www.grondakommes.lu

Sepp Kusstatscher, kusstatscher(at)gmx.net, 0039 339 8727007
Mitglied beim Netzwerk Grundeinkommen Italien
www.bin-italia.org

Otto Lüdemann, otto.luedemann(at)gmail.com, 0049 40 648 24 64
Internationale Erich-Fromm-Gesellschaft
www.fromm-gesellschaft.de

Adriaan Planken, voorzitter(at)basisinkomen.nl
Vereniging Basisinkomen
www.basisinkomen.nl

Werner Rätz, werner.raetz(at)t-online.de, 0049 163 2423541
Attac Deutschland, AG Genug für Alle
www.grundeinkommen-attac.de

Klaus Sambor, klaus.sambor(at)aon.at, 0043 66473 437308
Attac Österreich, Inhaltsgruppe Grundeinkommen
community.attac.at/grundeinkommen.html