21.9.18 in Berlin: Internationaler BGE-Stammtisch

21. September 2018, 18:00 bis 24 Uhr

Rathausstraße 5, 10178 Berlin, Deutschland
Gespräche & Information & Vernetzungstreffen beim „Internationalen BGE-Stammtisch – Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) in Berlin“ im mexikanischen Restaurant Cancún am Alexanderplatz, Rathausstr. 5-13, 10178 Berlin (Alexanderplatz links neben Rotes Rathaus, im Restaurant drinnen linke Seite hinten, www.cancun-restaurant.de bzw. www.facebook.com/cancunalexanderplatz/ )
Alle am Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE) Interessierten in Berlin und insbesondere die ca. 40 Berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) sind eingeladen, sich in lockerer Atmosphäre zu treffen, zu trinken, zu essen und sich auszutauschen sowie bezüglich laufender und zukünftiger BGE-Projekte auf den aktuellen Stand zu bringen.
Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Getränke zahlt jeder Gast selber (Preise siehe www.restaurant-cancun.de/files/CancunSpeisekarte.pdf), Trinkpflicht besteht nicht. Ein kostenloses warmes Buffet in Form verschiedener warmer Fingerfood-Platten (sowohl Fleisch als auch Vegetarisch) wird über den Abend verteilt in begrenztem Umfang gestellt. Man kann kommen und gehen, wie man möchte. Aufgrund der Vielfältigkeit der BGE-Interessierten und BGE-Gruppierungen wird um gegenseitigen Respekt vor Ort nicht nur hinsichtlich der vielfältigen Detail-Ansichten zur Einführung und Umsetzung eines BGE sondern auch bei anderen Ansichten, die nichts mit dem BGE zu tun haben, gebeten.
Die ca. 40 Berliner BGE-Gruppierungen (BGE-Initiativen, BGE-Parteien, andere BGE befürwortende Organisationen) siehe Informationsblatt „Informationsquellen und Anlaufstellen in Berlin zum Thema Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)“ als pdf Downloadbar https://grundeinkommenberlin.files.wordpress.com/2018/08/ini-bge-berlin-infos-2018-08-05.pdf bzw. auf www.grundeinkommenberlin.wordpress.com/infos/ bzw. als ‚Story‘ auf www.facebook.com/pg/InitiativeGrundeinkommenBerlin/about/
An die Berliner BGE-Gruppierungen gerichtet: – Infomaterial, Flyer und ähnliches zum Mitnehmen sowohl zur BGE-Gruppierung selbst als auch zu iIhrem BGE sowie aktuellen und zukünftigen eigenen BGE-Projekten sind ausdrücklich erwünscht und können mitgebracht und auf vorbereiteten Tischen ausgelegt werden.
Ab ca. 19 Uhr können kurze freiwillige improvisierte Reden/Ansprachen zum Thema BGE in Berlin gehalten werden (jeder wie er will). Für alle, die etwas Kurzes zum Thema BGE (wenn möglich ohne Ton) präsentieren bzw. als Art Bildschirmschoner laufen lassen möchten, gibt es einen relativ großen Flat-TV (im abgegrenzten Bereich rechts neben der Schwingtür www.restaurant-cancun.de/files/alex-2.swf) mit HDMI-Anschluss zum eigenen dann mitzubringenden Laptop. (Ein normales 5m-HDMI-Kabel wird vor Ort sein.)
Die 10 Berliner BGE-Initiativen (alphabetisch sortiert):
– Basic Income Network e.V. www.basic-income-network.de
Soweit die BGE-Initiativen (oder das Restaurant) als ‚Gastgeber‘ in der Facebook-Veranstaltung erscheinen, bedeutet dies nicht, dass diese Veranstalter im rechtlichen Sinne oder verantwortlich für diese offene Veranstaltung sind. Es ist auch nicht garantiert, dass diese (durchgängig) anwesend sein werden.
Siehe auch auf www.facebook.com/events/2179805578936627/ — ‚Bedingungsloses Grundeinkommen‘ im Sinne der Definition des Netzwerk Grundeinkommen www.grundeinkommen.de/grundeinkommen/idee/ mit den 4 Kriterien:
„Ein Grundeinkommen ist ein Einkommen, das eine politische Gemeinschaft bedingungslos jedem ihrer Mitglieder gewährt. Es soll
– die Existenz sichern und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen,
– einen individuellen Rechtsanspruch darstellen sowie
– ohne Bedürftigkeitsprüfung und
– ohne Zwang zu Arbeit oder anderen Gegenleistungen garantiert werden.“
Diese Veranstaltung findet im Rahmen der 11. Internationalen Woche des Grundeinkommens (Basic Income Week) Mo-So 17.-23.09.2018 statt. #Grundeinkommenswoche #basicincomeweek www.woche-des-grundeinkommens.eu www.basicincomeweek.org www.facebook.com/events/197189157604064/

20.9.18 in Bovenden: Das bedingungslose Grundeinkommen als Eckpfeiler des Sozialstaats im 21. Jahrhundert

Donnerstag, 20. September, 19:00 bis 21:00 Uhr
Im Rahmen einer Vortragsreihe der Bürgerstiftung hält Dr. Dirk Jahreis einen Vortrag zum Thema „Das bedingungslose Grundeinkommen als Eckpfeiler des Sozialstaats im 21. Jahrhundert“ mit anschließender Diskussion.

17.9.18 in Osnabrück: Free Lunch Society

Montag, 17. September, 19:30 bis 22:00 Uhr
Zum Auftakt der diesjährigen Woche des Grundeinkommens zeigt die Initiative Grundeinkommen Osnabrück e.V. in Raum 204 der Lagerhalle Osnabrück den neuen Film zum Grundeinkommen http://www.freelunchsociety.net in deutscher Übersetzung. Zu dieser eher zwanglosen Veranstaltung unserer Initiative sind ab 19.30 Uhr alle herzlich eingeladen. Die Filmvorführung findet am Termin der unseren üblichen Montagstreffs statt.

17.9.18 in Aachen: Podiumsgespräch zum Grundeinkommen

Montag, 17.09.2018, 19:00 Uhr
Kolpinghaus, Wilhelmstraße 50, 52070 Aachen

Teilnehmer:
Johannes Stirnberg, Netzwerk Grundeinkommen
Klaus Schleisik, attac
Kurt Rieder (ÖDP)
Albert Borchardt (Linke Eschweiler)
Andris Gulbins (KAB) garantiertes Grundeinkommen
…und andere

Moderiert von:
Ralf Welter, Katholische-Arbeitnehmer-Bewegung Aachen

Der Eintritt ist frei.

7.9.18 in Bremen: Globale soziale Rechte für ein gutes Leben für Alle – Kämpfe für Bewegungsfreiheit, Grundeinkommen und Degrowth

19:00 bis 21:00
Globale soziale Rechte für ein gutes Leben für Alle – Kämpfe für Bewegungsfreiheit, Grundeinkommen und Degrowth & Buchvorstellung „Degrowth in Bewegung(en) – 32 Wege zur sozial-ökologischen Transformation“. Welche Perspektiven ergeben sich, wenn die Grundeinkommens- sowie die Flucht- und migrationspolitische Bewegung im Rahmen der Degrowth-Strategien zusammen gedacht werden?
 
Referenten: Olaf Bernau, Afrique-Europe-Interact (aei); Ronald Blaschke, Netzwerk Grundeinkommen: Nina Treu, Konzeptwerk Neue Ökonomie.
 
Anschließend Imbiss, Getränke, Gesprächsmöglichkeit
 
Wie kann eine Welt jenseits von Wachstum, Konkurrenz und Profitstreben aussehen? Dieser Frage ist das zweijährige multimediale Projekt „Degrowth in Bewegung(en)“ nachgegangen. Es bietet den Rahmen für die strategische Vernetzung und verstärkte Zusammenarbeit verschiedenster sozialer Initiativen und Bewegungen – von der Gemeinwohl-Ökonomie bis zum Refugee-Movement, vom bedingungslosen Grundeinkommen über die Anti-Kohle-Bewegung bis zu den Gewerkschaften. Das in diesem Rahmen entstandene Buch „Degrowth in Bewegung(en) – 32 Wege zur sozial-ökologischen Transformation“ (oekom Verlag) stellt 32 verschiedene Bewegungen und Initiativen vor, die alle soziale, ökologische und demokratische Alternativen entwickeln und leben. http://www.grundeinkommen-attac-bremen.de/