„Stellenanzeigen“

Die informative Internet-Seite des Netzwerks Grundeinkommen und ihre Inhalte sollen jenen Menschen bekannt werden, die noch nichts davon wissen und nicht danach suchen würden.

Umgekehrt soll die Redaktion der Seite eine Möglichkeit erhalten, die Wirkung der Aktion zur Woche des Grundeinkommens statistisch zu erfassen.

Vorschlag:
Am Samstag, 19. September in mittleren und größeren Tageszeitungen Anzeigen unter der Rubrik »Stellenangebote« schalten mit dem Text:
www.grundeinkommen.de/jetzt

Besucher der Seite werden über das Kürzel als Leser der Anzeige erkannt und zum Weiterlesen um ihre Postleitzahl gebeten (freiwillige Angabe). Besucher, die ohne Zusatz anklicken, kommen wie bisher direkt auf die Seite.

Dazu ist eine geringe Veränderung an der Homepage erforderlich.

Grundeinkommens-Aktivisten und Gruppen können in allen Teilen Deutschlands mit ganz geringem Kostenaufwand für die Verbreitung der Gedanken zum Grundeinkommen beitragen.

Autoren:
Dieser Vorschlag stammt aus der Initiative Grundeinkommen im Wohnprojekt Layenhof in Mainz: initiative-grundeinkommen@wohnprojekt-layenhof.de