Aufmerksamkeit durch Bodenzeitung

Von ihrer „Bodenzeitung“ ist die Kölner Initiative Grundeinkommen so angetan, dass sie diese Aktionsform auch anderen BGE-Initiativen ans Herz legt: Mit einer Bodenzeitung könne man bei geringem Aufwand eine beachtliche Wirkung in der Öffentlichkeit erreichen, weiß Henrik Wittenberg, Vorstand und PR-Mann der Initiative.

Die Kölner haben die Bodenzeitung zum praktischen Einsatzmittel weiterentwickelt und bieten ihr Know-how interessierten Aktivisten an. Auch die Initiativen in Berlin, Leipzig und Nürnberg hätten sie inzwischen mit diesen Materialien ausgestattet. Auf der Website der Kölner Initiative gibt es weitere Informationen zur Aktionsform Bodenzeitung, und ein Hinweis dazu steht ab sofort auch im Servicebereich von grundeinkommen.de.

Quelle: grundeinkommen.de

Über 30 Stunden Grundeinkommen – Videos vom BIEN-Kongress online

Wir haben in den letzten Tagen die Video-Dokumentation des Grundeinkommenskongress BIEN 2012 vervollständigt. Nun stehen über 30 Stunden Vorträge, Workshops und Panels rund um das Grundeinkommen für die weitere Diskussion zur Verfügung. Sehr empfehlen möchte ich den Abschlussvortrag von Philippe van Parijs mit dem Titel „Was ich gelernt habe“ (PDF).
Jetzt lesen

Aktionsreader der GRÜNEN JUGEND zur Internationalen Woche des Grundeinkommens

Die GRÜNE JUGEND hat schon seit langem das Ziel, ein Bedingungsloses Grundeinkommen für Alle einzuführen. Im Rahmen der Internationalen Woche des Grundeinkommens (vom 17. bis zum 23.9.2012) soll die Idee und Konzept in die Gesellschaft getragen werden. Neben einer Artikelserie auf unserer Homepage wollen wir darum vom 17. bis 23. September viele Aktionen veranstalten – bundesweit! Das Programm ist so vielfältig wie die GRÜNE JUGEND selbst, jedeR kann ihre/seine Ideen einbringen.

Als Anregung hat der Bundesvorstand einen Aktionsreader erstellt, der auch die praktischen Fragen beantwortet und hier zu finden ist.